Kurze 15m Antenne oder auch MicroVert!

Wie ihr ja nun evtl. mitbekommen habt sieht es in sachen Antennen in meinem jetzigen QTH nicht gerade rosig aus. Nach dem ich vieles gelesen habe zur „Wunderantenne“ MicroVert von Jürgen Schäfer, DL7PE, muss ich zugeben das ich schon soweit war, dass ganze vorhaben diesen Antennentyp nachzubauen, über Board werfen wollte. Den beinnahe Totesstoß bekamm ich dann von Karl Fischer, DJ5IL der in Seinen Arikel „Wie die Mircovert Wirklich Funktioniert“ die Funktionsweise auseinander nimmt und zum Fazit kommt das diese Antennen so eigentlich garnicht Funktionieren kann. Dies wird dann auch noch von Prof. Dr.-Ing. F. Landstorfer aus dem Institut für Hochfrequenztechnik der Universität Stuttgart bestätigt. Damit war das ding für mich durch.

Im gegennsatz zu diesem Artikel habe ich Arthur, DL7AHW schon mehrfach auf dem Berliner Antennen Feldtag mit solch einer Antennen Arbeiten sehen und auch viele andere mir bekannte Funkamateure, die ich für sehr ernsthaft halte berichteten ebenfalls Gute eigenschaften. Wie zum Beispiel Peter Zenker, DL2FI der die „Bierdosen Antenne“, die auch nix anderes ist wie eine Mircovert, eine gute funktionalität bescheinigt.

Jedenfalls bin ich dann irgendwann auf die Seite „Aufbau der Dosenantenne“ von Ingo, DK3RED gekommen, der die Antenne auf Basis der Formeln von Arthur, DL7AHW beschreibt und auch ein Berechnungsprogramm hier zugeschrieben hat.

Ich werde also diese Antenne nachbauen und wenn es nur eine erfahrung wird das dieser Antennentyp nicht funktioniert. Ich habe mich für folgende Masse entschieden.

Durchmesser des Zylinders d = 50mm
Höhe des Zylinders h = 1000mm
Frequenz f = 21,250 MHz
Durchmesser der Spule 50mm
Durchmesser des Spulendrahts 1,5mm mit Zwischenraum

Fläche des Zylinders A = 157080mm2
Kapazität des Zylinders C = 20,78pF
Induktivität der Spule L = 2,7µH
Windungen der Spule N = 6,3Wdg.
Länge des Koaxialkabels K = 2,33m RG58

Der Zylinder wird bei mir aus Aluminium sein, um genau zu sein Aluminium Rundrohr Ø 50 x 1,5 mm (Material: AlMgSi 0,5 / EN AW 6060) da ich keine Lust habe erstmal Dosen zusammen zu Löten. Also bei cncshop.at bestellt und für 6,74€ zzgl. Versand bestellt, kamm dann das Rohr ins Haus. Der Spuhlen-Körper beseht das aus einem Ø 50mm Abflußrohr Stuzen den ich im Baumarkt für 0,85€ erworben habe. Alles weitere muss noch beschafft werden, es wird einen weiteren Artikel dazu haben. Falls dies hier jemand liest der auch eine Mircovert besitzt oder erfahrungen damit gemacht hat, würde ich mich über Kommentare freuen.

73!

Weitere Artikel zum Thema:

  • DL7JV: Kapazitive Antennen

  • DL2ABC: Erste Versuche mit der Kurzantenne.
  • DK1RM: Kurze Vertikalantennen
  • DL7AHW: Spraydosenantenne = Superantennen?
  • OE1CKW:Bau einer extrem kurzen Vertikal Antenne (20m-80m)
  • DL8MBF: Mini-Antennen für Kurzwelle
  • DL7UND: Microverts